Präsidium

PhDr. Jiří Vidím

Ich, Jiří Wenzel Vidim, bin gebürtiger Ostböhme mit österreichischen Wurzeln. Seit meiner Kindheit lebe ich in Prag, wo ich Geschichte, skandinavische Sprachen und später auch Ökonomie studierte, als Lehrer, Archivar, Fremdenführer und Hotelangestellte arbeitete. Seit 1990 war ich in der eigenen Hotelbetreiberfirma tätig, die ich gegründet und aufgebaut habe. Weil ich zwei tüchtige Söhne habe, konnte ich beruhigt in Rente gehen, da ich wusste, dass meine ein Vierteljahrhundert dauernde Arbeit Früchte tragen wird. Jetzt will ich mich völlig der Vereinsarbeit widmen, alle Mitglieder persönlich begrüßen und einzelne Bedingungen unserer Minderheit in allen Ortsgruppen im Detail kennenlernen.

Meine Parole heißt Kontinuität in der großartigen Arbeit, die meine Vorgängerin Irene Novak für uns alle geleistet hat, die Regelmäßigkeit unserer Tätigkeit fortführen und die Gemeinsamkeit bei unseren Veranstaltungen noch mehr fördern.

Ich bin ein begeisterter Leser vor allem der österreichischen Literatur, die viel Gemeinsames mit Böhmen hat wie zum Beispiel Josef Roth oder Stefan Zweig. Ich mag klassische Musik und Oper, bin auch enthusiastischer Ruderer auf der Moldau und kein Kostverächter eines guten Happens mit einem Glas Bier dazu.

Ich freue mich schon sehr auf unsere Zusammenarbeit!


Irena Novak

Ich bin in Gablonz an der Neisse in einer deutschen Familie geboren. Beide Eltern waren Deutsche, wir haben zu Hause nur deutsch gesprochen und ich bin zweisprachig großgeworden. Meine Eltern waren Mitglied des Kulturverbandes vom Anfang seit 1969. Ich bin Mitglied im Jahre 2006 geworden und seit dem Jahre 2007 bin ich Vorsitzende. Ich lebe in Prag und arbeite als Reiseleiterin für deutsprachige Touristen in Prag und auch anderen Regionen Tschechiens


Petr Rojík

Ich heiße Dr. Petr Rojík, arbeite als Geologe im Braunkohlenrevier von Sokolov und unterrichte als Externist an der Prager Universität.
Außerdem bin ich stellvertretender Vorsitzender des Kulturverbandes, der einen Teil der deutschen Minderheit im Lande vertritt.

Kommentare sind geschlossen.