Wahl des neuen Vorsitzenden

Am 25.5. hat sich der Vorstand des Kulturverbandes in dem Haus der Nationalen Minderheiten in Prag getroffen, um einen neuen Vorstand und vor allem einen neuen Vorsitzenden zu wählen.

Mehr als ein halbes Jahr haben sich die Vorstandsmitglieder Peter Rojík und Irene Novák den Kopf zerbrochen, wie es mit dem Kulturverband weiter gehen wird, nach dem der frühere Vorsitzende Jiří Vidím seine ganze Aktivität in dem Verband plötzlich beendet hat. Nach langen Suchen und Überlegen hat sich bereitgestellt Herr Radek Novák – kein Verwandter von Irene Novák – der schon mehrere Jahre die Buchhaltung des Kulturverbandes verarbeitet, den Verband von seiner Tätigkeit im Haus der Minderheiten gut kennt und interessiert sich für die Arbeit für Minderheiten.

Radek Novák ist ein gebürtiger Prager, 46 Jahre alt. Er ist vom Beruf Buchhalter und kümmert sich auch schon einige Jahre um die Buchhaltung des Kulturverbandes. Er arbeitet im Haus der Minderheiten als Ökonom und ist stellvertretender Direktor des Hauses. Er ist Mitglied der Jüdischen Kongregation Ec Chajim und studiert auch noch an der Theologischen Fakultät zu dem Thema Geschichte der Juden. Seine Deutschkenntnisse sind eher passiv, aber er lernt fleißig deutsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.